Rund 30.000 Berliner Juden und Jüdinnen wurden während der NS-Zeit vom Güterbahnhof Moabit
in Konzentrationslager deportiert. Darunter etwa 1.900 Moabiter. Daran erinnert diese Website.
  • Der heute 90-jährige Horst Selbiger ist heute der vermutlich letzte Holocaust-Überlebende aus Moabit. Mit viel Glück und Schlitzohrigkeit gelang es ihm als Jugendlicher, die Nazizeit zu überstehen, wenn auch nicht ohne körperlichen und psychischen Verletzungen. Er verlor 61 [weiter...]
  • No Picture
    Am 18. Oktober 1941 begannen in Berlin die Deportationen von Jüdinnen und Juden in die Konzentrationslager. Daran erinnern auch dieses Jahr die Ständige Konferenz der Leiter der NS-Gedenkorte im Berliner Raum, das Land Berlin, die Jüdische Gemeinde zu Berlin, die [weiter...]

INITIATIVE

Verein


GEDENKEN

Gedenken


GESCHICHTE

Geschichte

ADRESSEN DER OPFER

Adressen


SCHICKSALE

Schicksale


ORTE

Orte